• Mon-Frei 9:00 - 18:00

Virusmarketing – was ist das und wie es funktioniert?


Virusmarketing – was ist das und wie es funktioniert?

Teilen Sie manchmal Posts auf Facebook?  Schickst du an ihrer Freunde Komische Angebote? Oder vielleicht haben Sie mit jemandem die Info um eine Firma mitgeteilt? Das bedeutet, dass, wie fast jede aufgewachsene Pole, Sie hatten schon mit Virusmarketing zu tun. Was ist das denn und wie es funktioniert?

 

Virales Marketing – was ist das und worum geht es?

Virusmarketing wird ụmgangssprachlich Viral genannt. Solche Kampagnen werden durchgeführt, um attraktive Materialien zu erstellen; das soll für die Empfänger genügend interessant sein, dass jemand es mit seine eigene Initiative weiter veröffentlicht, oder  jemandem schickt. Sie konnten:

  • Ein Post auf Facebook, weil es lustig war, teilen.
  • Ihre Meinung auf einen Produkt veröffentlichen.
  • Ein Slogan einer Firma benutzen

 

Wie sieht eine Viralkampagne aus?

Eine gelungene Virusmarketingaktion ist ein großes Erfolg der Vermarkter, weil es kein deutliches Weg gibt. Die erste Kampanien wurden zufällig erstellt und die Autoren waren selbst mit dem Ergebnissen begeistert. So eine Aktion soll vor allem positiv, unerwartet und brillant sein. Am erfolgreichsten sind vor allem Videos und grafische Materialien. Die beste Ergebnisse kommen von komische und zweideutige Inhalt. Ein interessantes Beispiel davon, wie man mit lustige Materialien Popularität gewinnen kann, ist ein Beerdigungsinstitut aus Bytom, der derzeit einhundertachtundzwanzigtausend Followers auf Twitter und über fünfhunderttausend Fans auf Facebook hat! Fast jeden Post auf diese Social-Networking-Seite wurde von Fans weiter geteilt, und dass vergrößert die Empfängerbezahl. Das bedeutet aber nicht, dass nur humoristische Posts erfolgreich sind. Genauso gute Ergebnisse darf man mit umstrittene oder ergreifende Posts erreichen. Eine wirksame virale Werbung soll man aber gut planen. Man soll unter anderen die Mentalität von potentielle Kunden berücksichtigen. Das selbe Inhalt könnte von Leute aus verschiedene Länder nicht genauso interpretiert werden.

 

Vorteile und Nachteile von Virales Marketing

Der Größte Vorteil der Virusmarketingkampagnen sind niedrige Kosten. Die Aktienersteller müssen nur die Materialienerstellungskosten (wenn der Inhalt genügend attraktiv ist) tragen. Die Konsumenten veröffentlichen es dann selbst. Die anderes wichtiges Vorteil ist die Chance, außergewöhnlich viele Empfänger zu erreichen, und dass die Effektivität von solche Handlungen unheimlich groß ist. Aus eine von dem IRCenter geführte Untersuchung entsteht es, dass die Polen vor allem dem Empfehlungen der Freunde glauben – so sagten 64% Respondenten. Nur 31% vertrauen die TV-Werbung, und 27%  – Pressartikel. Eine erfolgreiche Virale Kampagne hat langzeitige Effekte und beiträgt sich zu einem positivem Markenwahrnehmung. Die Slogans sind manchmal viele Jahren nach dem Kampagne von Konsumenten benutzt. Haben solche Handlungen auch Nachteile? Sicherlich ist es schwer, eine wirksame Kampagne zu erstellen. Man braucht eine große Erfahrung und gute Arbeitsplan, so die Post konnte erfolgreich sein. Das beste „Viralplatform“ ist YouTube, mit fast 2 Milliarden Benutzer weltweit. Der Inhalt wurde davon auf Facebook, Twitter und andere soziale Netzwerke geteilt. Das Problem ist aber, dass, laut ein Rapport von Pex, 90% Filmen auf YouTube haben weniger als 1000 Ansichten.

 

Virales Marketing –  ist das vorteilhaft?

Auf diese Frage darf man nur bejahend antworten. Merken Sie, dass Erstellung einer Material, der zu dem Konzept des virales Marketing passt, ist eine große Herausforderung.

Komentarze (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.